Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

zu www.familien-willkommen.de, Bild = Logo

Nachahmen und weiterdenken
Best-Practice-Beispiele aus dem Bündnis für Familie Darmstadt

Studieren, forschen und lehren mit Kind -
Familienzeitpolitik in einer Wissenschaftsstadt



03.07.2014 | Von Darmstadt kann man lernen

Beispielhafte Bedingungen für Familien am Hochschulstandort - Initiative „Neue Zeiten für Familie“ hebt Darmstadt als „Best-Practice“ hervor

In Darmstadt lässt es sich mit Kindern besser studieren, forschen und lehren als anderswo. Das stellte die Initiative „Neue Zeiten für Familie“ in einer Impulsveranstaltung am 3. Juli in der Orangerie fest. Eingeladen waren Oberbürgermeister und Oberbürgermeisterinnen sowie Vertretungen der Hochschulen der beteiligten Städte. Die Initiative ist ein Bündnis von über 40 deutschen Großstädten, die sich das Ziel gesetzt haben, die Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern und gemeinsam Lösungsansätze für eine „kommunale Familienzeitpolitik“ zu erarbeiten. Die Darmstädter Impulsveranstaltung befasste sich mit den Rahmenbedingungen für Familien an Hochschulstandorten. Mehr:

PDF-Datei Pressemitteilung 03.07.2014 anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Pressemitteilung 03.07.2014 anzeigen bzw. herunterladen. (284 kB)


Gruppenbild TN Impulsveranstaltung Neue Zeiten 3.7.2014

Gruppenbild mit Akteuren der Initiative "Neue Zeiten für Familie" (Foto: Waltraud Heims)


Tagesordnung und Vorträge

PDF-Datei Tagesordnung Impulsveranstaltung 03.07.2014 anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Tagesordnung Impulsveranstaltung 03.07.2014 anzeigen bzw. herunterladen. (169 kB)
PDF-Datei Vortrag Gerlach: "Familienzeit in der Wissenschaftsstadt" anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Vortrag Gerlach: "Familienzeit in der Wissenschaftsstadt" anzeigen bzw. herunterladen. (1.12 MB)
PDF-Datei Vortrag Rujanski: „Studienzeit – Familienzeit“ anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Vortrag Rujanski: „Studienzeit – Familienzeit“ anzeigen bzw. herunterladen. (767 kB)
PDF-Datei Vortrag Akdeniz: "Die Kommune im Lösungsdialog" anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Vortrag Akdeniz: "Die Kommune im Lösungsdialog" anzeigen bzw. herunterladen. (1.24 MB)

Impressionen

PDF-Datei Impressionen anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Impressionen anzeigen bzw. herunterladen. (1.47 MB)

Berichterstattung Darmstädter Echo

PDF-Datei Echo_Online_Familienpolitik_lohnt_sich.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Echo_Online_Familienpolitik_lohnt_sich.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (30.2 kB)

Dokumentation der Ergebnisse

PDF-Datei Ergebnispräsentation  anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Ergebnispräsentation anzeigen bzw. herunterladen. (733 kB)

Starke Familien - Starke Standorte
Bündnis für Familie Darmstadt auf Bundesnetzwerkkonferenz, München

Flyer Bundeskonferenz München
Bild: www.lbff.de

Das Darmstädter Bündnis für Familie bereichert am 25. Oktober 2010 mit dem Best-Practice-Beispiele "NetzWerkStadt" die bundesweite Arbeit der Bündnisfamilie!
In einem Workshop zum Thema zeigen Silke Mündlein (MERCK KGaA) und Edda Feess (Frauenbüro / Bündniskoordination), wie sie in der NetzWerkStadt Kooperationen mit Unternehmen in den Blick nehmen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern.
So können Unternehmen und Bündnisse bundesweit die Erfolgsfaktoren zur Einbindung von wirtschaftsnahen Akteuren in den Blick nehmen und Know-how zum erfolgreichen Sichtbarmachen von Familienfreundlichkeit gewinnen.

PDF-Datei Programm_25.10.2010_MUC.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Programm_25.10.2010_MUC.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (317 kB)
Zum Seitenanfang

Kongress "Familienunterstützende Dienstleistungen"

Flyer Kongress "Familienunterstützende Dienstleistungen"
Bild: www.hessenstiftung.de
12. Oktober 2010, Frankfurt. Ziel des Kongresses ist es, Potenziale und Voraussetzungen einer besseren Nutzbarkeit familienunterstützender Dienstleistungen zu beleuchten. Im Zentrum steht dabei die Frage, unter welchen Bedingungen familienunterstützende Dienstleistungen dazu beitragen können, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu spürbar zu erleichtern und welche Rolle dabei speziell auch Unternehmen und Kommunen spielen können.
In einem Workshop zum Thema zeigen Silke Mündlein (MERCK KGaA) und Edda Feess (Frauenbüro / Bündniskoordination), wie sie in der NetzWerkStadt zusammen mit Darmstädter Unternehmen das Thema in den Blick genommen haben.
PDF-Datei Kongress_fam_unterst.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Kongress_fam_unterst.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (468 kB)
Zum Seitenanfang

Bündnis für Familie Darmstadt auf Bundesnetzwerkkonferenz, Köln

Bildquelle: www.lbff.de
Bildquelle: www.lbff.de
Das Darmstädter Bündnis für Familie bereichert am 8. Dezember 2009 mit gleich zwei Best-Practice-Beispielen die bundesweite Arbeit der Bündnisfamilie!
In einem Workshop zum Thema "Wie Bündnisse und Medien erfolgreich kooperieren" zeigten Ute Auth, Herausgeberin des Darmstädter Familienmagazins "fratz" und Bündniskoordinatorin Edda Feess aus dem Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt am Beispiel des Aktionstages "Zeit für Familie"auf, wie gute Medienpartnerschaft die inhaltliche Arbeit für Familien in Darmstadt zum Erfolg werden lässt.
Unter dem Aspekt "Zeitnot mindern" konnten sich in einer weiteren Arbeitsgruppe interessierte Kommunen über unseren Familienwegweiser familien-willkommen.de informieren.
Tagungsprogramm
PDF-Datei buendnis_fratz.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei buendnis_fratz.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (837 kB)
PDF-Datei koeln_fw_lb.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei koeln_fw_lb.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (1.17 MB)
Zum Seitenanfang

Infofachtag
Beruflicher [Wieder] Einstieg für Mütter und Väter

Photo: www.annette-guenter.de
Photo: www.annette-guenter.de
18. November 2009, 9.00 - 14.00 Uhr, Veranstaltungsort: IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Die meisten Mütter und zunehmend auch Väter unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit, nehmen Elternzeit und suchen nach der Unterbrechung familienbewusste Arbeitsbedingungen.
Bei der Rückkehr nach einer Familienzeit sehen sich viele Eltern mit Hindernissen und offenen Fragen konfrontiert.
Mit dem Infofachtag möchten die Veranstaltenden aus dem Bündnis für Familie Darmstadt Ihre Fragen beantworten und Sie auf dem Weg unterstützen, Beruf und Familie gut zu vereinbaren.
PDF-Datei flyer_berufsrueckkehr.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei flyer_berufsrueckkehr.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (390 kB)
Zum Seitenanfang

Ferienbetreuung für Studierende und Beschäftigte
Vereinbarkeit von Studium und Familie TU Darmstadt

Ferienlogo mit vielen Farben
Die Ferienbetreuung der Technischen Universität Darmstadt bietet ein gutes Beispiel für eine Kooperation über das Buendnis für Familie Darmstadt.
Beteiligt waren der Arbeiter Samariter Bund Darmstadt, TU Darmstadt und Frauke Spreckels, Verband berufstätiger Mütter / FamilienSinn.
Die Angebote waren nach kurzer Zeit ausgebucht.
Eine gute Anregung für andere Organisationen, die eine eigene betriebsnahe Ferienbetreuung organisieren wollen.
PDF-Datei tu_ferienbetreuung-farben.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei tu_ferienbetreuung-farben.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (257 kB)
PDF-Datei TU_ferienbetreuung-druck.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei TU_ferienbetreuung-druck.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (290 kB)
Zum Seitenanfang

Aktionstag "Zeit für Familie" 15.05.2009

Familien brauchen Zeit. Zeit für Kinder, für Arbeit, Pflege, Freizeit und mehr.
Das Bündnis für Familie Darmstadt investierte Zeit für Familien in Darmstadt - rund um den Aktionstag der Lokalen Bündnisse, der bundesweit am 15. Mai begangen wird.
Spielplatzaktionen, Familienfest, Innenstadtplan für Familien, Vorträge, Tage der offenen Tür, Online-ExpertInnenforum und mehr trugen zum bundesweiten Erfolg der Aktionen bei!
PDF-Datei flyer_aktionstag_2009_72dpi.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei flyer_aktionstag_2009_72dpi.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (219 kB)
Dokumentation
PDF-Datei aktionstag_2009.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei aktionstag_2009.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (4.77 MB)
Zum Seitenanfang

"Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung"

Faltblatt "Betriebsnahe Kinderbetreuung"01.07.2009, 16.00 bis 18.00 Uhr
Unter dem Motto "Unternehmerisches Engagement rechnet sich" führt die Industrie- und Handelskammer Darmstadt in Kooperation mit dem Bündnis für Familie Darmstadt eine Informationsveranstaltung durch. Das Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" sowie die Servicestelle Betriebliche Kinderbetreuung sind ebenfalls inhaltlich eingebunden.
Bei der Veranstaltung werden praxiserprobte Modelle zum Thema Kinder- und Elternförderung sowie das Bundes-Programm zur betrieblich unterstützten Kinderbetreuung vorgestellt.
Zum Seitenanfang

ExpertInnen-Forum "Zeit für Familie"
11. Mai bis 15. Mai 2009 - ein voller Erfolg!!!

Bilanz des Online-ExpertInnenforums zum bundesweiten Aktionstag am 15. Mai 2009
Das Angebot von Expertinnen und Experten aus dem Bündnis für Familie Darmstadt, sich in einem Online-Forum Zeit für Fragen von Familien zu nehmen, fand hohe Nachfrage.
Unsere Internetplattform www.familien-willkommen.de bot 15 Darmstädter Expertinnen und Experten die Gelegenheit, mit ihrem Wissen zu den Themen „Arbeitszeit, Familienzeit, Elternzeit, Teilzeit, Pflegezeit, Zeit für Kinder, Zeit für Integration, Zeit zum Studieren mit Kind, Freizeit, Zeit für uns selbst“ Frauen und Männer zu unterstützen.
30 Themen wurden in 82 Beiträgen diskutiert, diese wurden in über 1300 Zugriffen gelesen.
Die Themen drehten sich um Elterngeld, Schichtdienst, beruflichen Wiedereinstieg, aber auch „Pubertät – Zeit für Streit“ oder interkulturelle Fragen wurden berührt. Auch die Problematik im Bereich der Hortplätze bzw. Schuldkindbetreuung kristallisierte sich in mehreren Beiträgen heraus.
Das Online-ExpertInnenforum war bundesweit vorbildhaft: neben den Familienministerien von Hessen und Niedersachsen hatte sogar die offizielle Startseite zum Aktionstag des Bundesfamilienministeriums auf das Online-Angebot verlinkt. An dieser prominenten Stelle wurden auch alle anderen Aktivitäten des Darmstädter "Bündnis für Familie" als BEISPIELhaft beworben, so z.B. die Spielplatzaktion, das Familienfest, Führungen, Vorträge und mehr.
Nachlesen können Sie das Forum hier
Wissenschaftsstadt Darmstadt
Sabine Eller
Sabine Eller
ehemalige Frauenbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Expertin: Existenz sichernde Arbeit für Frauen
Monika Kanzler-Sackreuther
Monika Kanzler-Sackreuther
Familienzentrum
Expertin: Zeit für uns selbst / Burnout
Anne Stein
Anne Stein
Abteilung Kinderbetreuung
Expertin: Zeit für Kinder / Kinderbetreuung
Wolfgang Linck
Wolfgang Linck
Beratungs- und Servicezentrum für Ältere und Menschen mit Behinderung
Experte: Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
Weitere Organisationen:
Carmen Fechter
Carmen Fechter
Agentur für Arbeit Darmstadt
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Expertin: Qualifizierung, staatliche Unterstützung
Dirk Feldmann
Dirk Feldmann
Hessisches Amt für Versorgung und Soziales
Experte: Elterngeld, Elternzeit
Martin Bonelli
Martin Bonelli
IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Experte: Vorteil von flexiblen Arbeitszeitmodellen für Unternehmen
Riza Yilmaz
Riza Yilmaz
Migrationsdienst DRK, Kreisverband Darmstadt
Experte: Spezielle Informationen für zugewanderte Familien
Meike Matthes-Teschke
Meike Matthes-Teschke
Rechtsanwältin
Expertin:Arbeitsrecht aus Beschäftigtensicht, Unterhaltsrecht
Ulla Kurz
Ulla Kurz
Geschäftsführerin sefo_femkom e.V.
Expertin: Beruflicher Wiedereinstieg, Qualifizierung, Bewerbung
Gisela Marsula
Gisela Marsula
Studentenwerk Darmstadt
Expertin: Spezielle Informationen für Studentinnen und Studenten
Hilde Feldmann
Hilde Feldmann
DGB Informationsbüro Weiterstadt
Expertin: Flexible Arbeitszeitmodelle aus Beschäftigtensicht
Frauke Spreckels
Frauke Spreckels
Verband berufstätiger Mütter, Auditorin für das audit berufundfamilie
Expertin: Führung in Teilzeit, "Teilzeitfalle"
Martina Noltemeier
Martina Noltemeier
Mehrgenerationenhaus
Expertin: Freizeit in Darmstadt
Bettina Scholz
Bettina Scholz
Mehrgenerationenhaus
Expertin: Freizeit in Darmstadt
Zum Seitenanfang

Bundesweites Bündnis des Monats Februar 2005!

Für seine hervorragenden Leistungen ist das Darmstädter Bündnis für Familie im Februar 2005 als bundesweites "Bündnis des Monats" ausgezeichnet worden!
Das Darmstädter Bündnis zeichnet sich nach Meinung des Bundesfamilienministeriums besonders durch sehr innovative Projekte wie z.B. das Internetportal www.familien-willkommen.de, durch besonders flexible Kinderbetreuungsmodelle und umfangreiche Beratungsleistungen speziell für ortsansässige Unternehmen aus!
Pressemitteilung des Familienministeriums
Zum Seitenanfang

Prognos AG evaluiert Darmstädter Bündnis

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen19.01.2006 Bundesfamilienministerin von der Leyen und Prognos-Geschäftsführer Böllhoff legen Studie "Die Initiative Lokale Bündnisse für Familie aus ökonomischer Sicht" vor.
Auch das "Bündnis für Familie Darmstadt" wurde hier untersucht und in der Dokumentation mit dem Internet-Portal familien-willkommen.de und dem Modellprojekt "Flexible Betreuungszeiten in Kindertagesstätten" dargestellt.
Pressemitteilung des Familienministeriums
PDF-Datei studie_prognos.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei studie_prognos.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (2.74 MB)
Zum Seitenanfang

Newsletter familien-willkommen.de bundesweiter Praxisimpuls

Bildschirmfoto Webseite Bundesfamilienminsterium
Das Bundesfamilienministerium hat den Newsletter von familien-willkommen.de in die "Enzyklopädie der Bündnisarbeit" "Praxisimpulse von A bis Z" aufgenommen.
Unter dem Motto "Sie haben Familienpost " wird dort dafür geworben, nach unserem Beispiel die Möglichkeiten des Internet zu nutzen, um Familien über interessante Neuigkeiten schnell und direkt zu informieren.
Zitat: "Damit zeigt das Bündnis permanente Präsenz als Anbietende von Lösungen, die den Alltag von Familien verbessern." Danke!
PDF-Datei Familienpost_Praxisimpuls.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Familienpost_Praxisimpuls.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (170 kB)
Zum Seitenanfang

Best Practice: Bundesfamilienministerium wirbt mit familien-willkommen.de für Lokale Bündnisse

Flyer "Gemeinsam und familienfreundlich""Gemeinsam und familienfreundlich - Fragen und Antworten zu den Lokalen Bündnissen für Familie" - so ist der Titel eines Faltblattes, mit dem das Bundesfamilienministerium für Lokale Bündnisse wirbt.
Neben Statements, z.B. von Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, und Erläuterungen steht unser Internetportal www.familien-willkommen.de als gutes Beispiel an der Spitze einer Liste von Best-Practice-Beispielen.
PDF-Datei fragenantworten.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei fragenantworten.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (719 kB)
Zum Seitenanfang

www.familien-willkommen.de - bundesweites Best-Practice-Beispiel

Umschlag der Broschüre "Nachmachen"Das Projekt "Datenbank Kindertageseinrichtungen" auf familien-willkommen.de im Bündnis für Familie Darmstadt fand ein bundesweites Echo. Es wurde als Musterbeispiel eines Familienwegweisers in die Best-Practice-Broschüre "Nachmachen erwünscht" des Familienministeriums aufgenommen!
PDF-Datei Nachmachen_erwuenscht.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Nachmachen_erwuenscht.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (435 kB)
Zum Seitenanfang

Best practice: Kinderbetreuung

Modellprojekt “Flexibilisierung der Öffnungszeiten in Kindertagesstätten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt”

Dr. Harald Seehausen
Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse
PDF-Datei Zusammenfassung_Dr_Seehausen.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Zusammenfassung_Dr_Seehausen.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (59.4 kB)
Carmen Prasse
Flexible Arbeitszeiten in evangelischen Kindertagesstätten
Auswertung Kita Tn am Modellversuch
PDF-Datei kita_evang.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei kita_evang.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (54.6 kB)

Katholisches Dekanat Darmstadt
Flexibilisierungs- varianten in den Kitas des kath. Dekanates Da.
PDF-Datei kita_kath.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei kita_kath.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (200 kB)
Kindertagesstätte "Orte für Kinder"
"und sie bewegt sich doch"..... die Kindergartenlandschaft in Hessen!
PDF-Datei MueZe_Orte.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei MueZe_Orte.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (122 kB)

Kita Merck
Kontakt: Leiterin Frau Heike Eckelhöfer
Tel.: 06151/ 72 28 45

GSI (Gesellschaft für Schwerionenforschung)
“Projekt Kinder- betreuung bei GSI”
PDF-Datei GSI_WorkshopKiGa.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei GSI_WorkshopKiGa.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (39.5 kB)
Kontakt
PDF-Datei GSI_Kontakt.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei GSI_Kontakt.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (32.8 kB)
Zum Seitenanfang

Best Practice: Arbeitszeit u. a. familienfreundliche Maßnahmen am Arbeitsplatz

Wissenschaftsstadt Darmstadt
Zertifikat 2009
PDF-Datei audit_ziele_2009.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei audit_ziele_2009.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (834 kB)
mehr: Darmstadt aktuell
Leitfaden "Beruf und Familie vereinbaren"
www.beruf-und-familie.de

Druckwerkstatt Darmstadt Kollektiv GmbH
Familienfreundlicher Betrieb 2000
Selbstdarstellung
PDF-Datei Druckw-Selbstdarstellung.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Druckw-Selbstdarstellung.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (352 kB)
Kurzpäsentation
PDF-Datei Druckw-Kurzvorstellung.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Druckw-Kurzvorstellung.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (366 kB)

GSI (Gesellschaft für Schwerionenforschung)
Wissenschaftler- innen bei der GSI
PDF-Datei GSIfrauen.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei GSIfrauen.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (55.3 kB)
Kontakt
PDF-Datei GSI_Kontakt.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei GSI_Kontakt.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (32.8 kB)

MERCK
Verschiedenste Arbeitszeitmodelle bei MERCK;
Ansprechpartner Herr Volker Link,
Bereich Arbeitswirtschaft, Tel.: 06151/ 72 74 67
Zum Seitenanfang

Best practice: Bildung und flankierende Dienste

Familienzentrum - Familienbildung
Zeitflexibilisierung
PDF-Datei FBS.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei FBS.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (39.1 kB)
Gruppen für Väter und ihre Kinder Information und Kontakt

sefo_femkom e.V.
Thema “Zeitbalance - Zeitwohlstand” im Rahmen der Arbeit eine feministischen Bildungs- und Beratungszentrums.
PDF-Datei sefo_femkom.pdf anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei sefo_femkom.pdf anzeigen bzw. herunterladen. (55.7 kB)
Information und Kontakt
Zum Seitenanfang